StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  


Teilen | 
 

 Alyssa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Alyssa

avatar

About : Alyssa ist eine 24-jährige Hexe aus Dolchsturz, die einige Zeit im Glenmoril-Zirkel studiert hat. Die Misanthropin ist mittlerweile allerdings wieder alleine unterwegs und auf der Suche nach dem Artefakt ihrer Göttin Meridia.

BeitragThema: Alyssa   So Mai 01 2016, 20:13

»WE'RE THE CHILDREN OF SKYRIM«

ALYSSA THEROUX
24  |  weiblich  |  Bretone  |  Hochfels
Angriff & Verteidigung


Immer bei sich trägt Alyssa einen Stahldolch, der allerdings eher für Rituale und als Werkzeug als als Waffe dient. Ist Alyssas Magicka in einem Kampf jedoch einmal erschöpft, verteidigt sie sich mit dem Dolch. Sollte sie keinen Ausweg mehr aus einer Situation finden, kann die Hexe auch flüchten, indem sie sich in einen Raben verwandelt und davonfliegt, eine besondere Fähigkeit, die nur Hexen beherrschen.
Eine Rüstung oder derartiges trägt Alyssa nicht. Bei Ritualen zieht sie allerdings immer schwarze Magierkleidung an.

Aussehen

Wenn man Alyssa in der Öffentlichkeit sieht, würde sie wahrscheinlich gar nicht wirklich auffallen. Sie trägt recht einfache Kleidung, die aus einer langen Hose, gebundenen Stiefeln, einem Lederkorsett und einem rückenlangen Umhang besteht; alles in langweiligem braun gehalten. Auch bei einer schlanken und im Vergleich zu den großen, kräftigen Nordfrauen eher zierlichen Statur gibt es abgesehen von ein paar Sommersprossen und den roten Haaren, die meistens in einem schlichten Dutt zusammengebunden werden, nicht viel außergewöhnliches zu sehen. Aber genau das will Alyssa damit auch erreichen: so unauffällig wie möglich wirken.
Ist sie dann einmal alleine und hat Zeit für ein Ritual, trägt sie ihre Haare, die nach dem Bad davor etwas welliger sind, offen und tauscht ihre Kleidung mit einem schwarzen Magiergewand. Auch trägt sie dann meistens Kriegsbemalungen, die in Motiv und Farbe variieren können, je nach Lust und Laune. Von den vielen Ritualen besitzt Alyssa mittlerweile auch einige Narben an linker Handinnenfläche und Daumen, manche tiefer, manche weniger tief. Zwar hat sich die Hexe nach jedem Schnitt geheilt, aber die Wunden sind nicht ganz verschwunden, sondern einfach nur schneller zu Narben verheilt. Auch spürt Alyssa durch die vielen Schnitte kaum noch etwas an ihrer linken Hand.

Charakter




Wenn man Alyssa zum ersten Mal trifft, könnte man denken, sie sei eine naive, recht unbeholfene und schüchterne junge Frau. Das rifft allerdings nicht wirklich auf sie zu. Schüchtern wirkt sie vielleicht, da sie selten mit Leuten spricht, weil sie diese schlicht und einfach nicht leiden kann. Etwas unbeholfen ist sie in Städten allerdings vielleicht doch etwas, da Alyssa in ihrem Leben noch nie so lange auf sich alleine gestellt war. Es gab immer jemanden, der sich um sie gekümmert hat, seien es ihre Eltern oder ihr Zirkel. In Himmelsrand hat sie bis vor kurzem immer in einer Gemeinschaft gelebt, die wiederum auf keine anderen angewiesen war. Alyssa lebte jahrelang nur von der Natur und der Hilfe ihrer Schwestern, weshalb sie das Leben und Arbeiten in Städten fast etwas verlernt hat. Insgesamt mag sie die Idee vom Leben in der Stadt nicht. Dort sind ihrer Meinung nach viel zu viele Leute. Trotzdem schreckt die Hexe nicht davor zurück, sich einmal an eine andere Person zu wenden, sollte sie Hilfe benötigen. Kommt es dann auch mal zum seltenen Fall, dass Alyssa wirklich anfängt, diese Person zu mögen, erkennt man in ihr einen zuverlässigen, frechen und teilweise sogar scherzhaften Menschen.
Was man noch über Alyssa sagen kann, ist, dass sie so gut wie besessen davon ist, jeden erdenklichen Zauber zu lernen und teilweise auch als wandelndes Lexikon über Magie dienen kann. Sie ist sehr interessiert an den Religionen und kennt sich auch gut damit aus, weshalb sie den derzeitigen Konflikt über acht oder neun Götter hin und wieder mitverfolgt. Allerdings hatte ihr Glaube nicht nur positive Effekte auf Alyssa. Mit der Zeit hat sie eine gewisse Angst vor Dunkelheit in geschlossenen Räumen entwickelt, weshalb sie es gerne vermeidet, in Höhlen oder schlecht belichteten Tavernen zu übernachten.

Vergangenheit

Alyssa ist als Einzelkind in Hochfels' Hauptstadt Dolchsturz aufgewachsen. Schon früh zeigte sich ihr magisches Potential und bei der Recherche zu einigen Zaubern fiel der Jungen Bretonin die lange Geschichte der Hexenzirkel aus Hochfels auf. Sehr bald entwickelte die Magierin ein gewisses Interesse für diese alten Zirkel und begann heimlich ihre Studien über Daedra und die dunkle Magie. Besonders interessiert war Alyssa am alten Glenmoril Zirkel, auch wenn sie als ihren Patron Meridia gewählt hatte und die Glenmoril Hexen eigentlich Hircine anbeteten. Auch musste Alyssa feststellen, dass alle Glenmoril Zirkel bereits aus Hochfels ausgewandert waren oder es zumindest keine bekannten mehr in ihrer Umebung gab. Als dann auch noch ihre Eltern von den geheimen Studien erfuhren und sichtlich empört darüber waren, hörte Alyssa eine Weile lang auf, sich mit den alten Hexen zu befassen.
Ein wirklich gutes Verhältnis zu ihren Eltern hatte Alyssa eigentlich nie und so beschloss sie nach ein paar Jahren, sich nichts mehr von ihnen vorschreiben zu lassen und zog so mit 17 Jahren aus ihrer Heimat fort, um ihr altest Hobby wieder aufzunehmen. Dabei legte sie auch ihren alten Nachnamen, Theroux, ab. Ihre Reise führte sie durch Hammerfell, in dem zu dem Zeitpunkt noch sehr viele Unruhen als Folge des Großen Krieges herrschten, was der Magierin ihre Suche nach einem vernünftigen Zirkel nur erschwerte. Eines Tages landete sie dann endlich an der südlichen Grenze Himmelsrands und nach einigem Umherirren fand sie in Falkenring auch endlich ihren langersehnten Zirkel - und nicht nur irgendeinen Zirkel, sondern echte Glenmoril Hexen. Die dortigen Hexen nahmen Alyssa freudig auf und zusammen mit anderen konnte sie endlich das Studieren, dass sie schon immer wollte.
Alyssa wurde in so gut wie allen Bereichen der Magie geschult, lernte sogar die Formwandlung in einen Raben und das traditionelle Wissen der Glenmoril Hexen, die Flüche des Vampirismus und
der Lykantrophie und deren Heilung.  
Nach einigen Jahren im Zirkel jedoch merkte die Hexe, dass das Leben in der Gemeinschaft nichts für sie war. Vielleicht war es die Machtgier, die im Zirkel immer schneller zunahm oder auch Alyssas generelle Abmeigung Leuten gegenüber. Auf jeden Fall gab es immer häufiger Streit zwischen den Frauen, bis Alyssa und eine andere Hexe den Zirkel verließen.
Mit 22 Jahren beschloss Alyssa also, eine eklektische Hexe zu werden, die ihr Wissen alleine zusammensucht. So konnte sie sich auch endlich ihrer eigenen Patronin, Meridia widmen, die Alyssa auch nicht wirklich als Daedra, sondern als eine der originalen Gottheiten ansah. Eigentlich könnte man auch sagen, dass Alyssa sich der dunklen Magie nie so sehr hingegeben hat, wie die anderen Hexen des Zirkels, sondern immer etwas auf der "helleren" Seite geblieben ist. Nichtsdestotrotz ist sie eine Hexe, die offiziell als Daedraanbeter gesehen wird, weshalb sich die Magierin schon öfter gegen Wächter von Stendarr verteidigen musste.
Irgendwann hat Alyssa noch einmal nach ihren ehemaligen Schwestern in Falkenring gesehen und musste feststellen, dass ein Großteil den Zirkel verlassen hatte und der Rest bereits zu Hexenraben geworden war, die Alyssa sofort angriffen. Erschrocken darüber, was die Machtgier aus den restlichen Hexen des Zirkels gemacht hatte, flüchtete Alyssa wieder aus der Höhle. Man kann fast sagen, dass sie ihre Studien seitdem etwas "vorsichtiger" angeht, da sie nicht wie ihre alten Schwestern völlig ihrem Verstand verlieren wollte. Trotzdem geht die junge Hexe ihrem Glauben immer noch recht regelmäßig nach.
Meistens findet man sie in den südlichen Städten Himmelsrands, wo sie sich als einfache Wanderin ausgibt. Hat sie dann einmal Zeit für sich, verschwindet die Hexe in den Wald für Rituale oder in eine andere Stadt, in der sie versucht ihr Wissen zu erweitern. Ihr derzeitiges Ziel ist es, mehr über Meridias Artefakt in Erfahrung zu bringen, in der Hoffnung, es ihrer Patronin irgendwann zurückgeben zu können.

Outplay

Bei Inaktivität: Wahrscheinlich schreibe ich vor einer längeren Abwesenheit einen Beitrag, in dem Alyssa sich irgendwie von der Gruppe entfernt. Falls nicht, kann man sie einfach "verschwinden" lassen (die anderen Charaktere können ja einen Moment lang nicht aufpassen und im nächsten Beitrag ist Alyssa nicht mehr anwesend. Sie hat als Hexe immerhin die Fähigkeit, einfach davonzufliegen)
Bildquellen: deathbellflowers.tumblr.com , http://norapotwora.tumblr.com/image/120015233602 (für Texturen und die Signatur)

© hopeowl


Zuletzt von Alyssa am Do Mai 05 2016, 14:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faruq

avatar

About : Faruq ist ein 21 jähriger Khajiit aus Elsweyr welcher nach einer Nacht voller Alkohol in Himmelsrand erwacht ist. Seitdem versucht er sich hier durchzuschlagen und kommt noch nicht damit zurecht, dass er so gut wie nichts in dieser Provinz kennt.

BeitragThema: Re: Alyssa   Do Mai 05 2016, 12:53

Ihre Vorgeschichte ist echt interessant, hat mich zumindest mal dazu gebracht die Geschichte von den Hexenraben durchzulesen weil ich mir anfangs nicht sicher war wie das ganze abläuft und wie lange die schon existieren. Aber die Unklarheiten sind beseitigt. :D
Bevor ich dich durchwinke wollte ich noch fragen ob Alyssa (bzw. ihre Familie) einen Nachnamen hat und sie ihn nur aus irgendwelchen Gründen abgelegt hat?


I'll pay the price, there's more to this.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alyssa

avatar

About : Alyssa ist eine 24-jährige Hexe aus Dolchsturz, die einige Zeit im Glenmoril-Zirkel studiert hat. Die Misanthropin ist mittlerweile allerdings wieder alleine unterwegs und auf der Suche nach dem Artefakt ihrer Göttin Meridia.

BeitragThema: Re: Alyssa   Do Mai 05 2016, 13:12

Also ihre Familie hat keinen Nachnamen ^^ (soweit ich weiß, haben Bretonen normalerweise auch selten welche. Ich glaube, die einzigen menschn, die wirklich häufig Nachnamen haben, sind Kaiserliche)


Zuletzt von Alyssa am Do Mai 05 2016, 14:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faruq

avatar

About : Faruq ist ein 21 jähriger Khajiit aus Elsweyr welcher nach einer Nacht voller Alkohol in Himmelsrand erwacht ist. Seitdem versucht er sich hier durchzuschlagen und kommt noch nicht damit zurecht, dass er so gut wie nichts in dieser Provinz kennt.

BeitragThema: Re: Alyssa   Do Mai 05 2016, 13:20

Ah, in Ordnung. Ich hab in Skyrim wohl mehr Bretonen mit als ohne Nachnamen angetroffen. Aber da es beides gibt, passt hier soweit alles!


I'll pay the price, there's more to this.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alyssa

avatar

About : Alyssa ist eine 24-jährige Hexe aus Dolchsturz, die einige Zeit im Glenmoril-Zirkel studiert hat. Die Misanthropin ist mittlerweile allerdings wieder alleine unterwegs und auf der Suche nach dem Artefakt ihrer Göttin Meridia.

BeitragThema: Re: Alyssa   Do Mai 05 2016, 13:26

Aaah! Ich habe gerade noch etwas recherchiert und in den alten spielen gab es anscheinend häufiger Bretonen-Nachnamen. Ich glaube, ich gebe Alyssa doch noch einen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alyssa   

Nach oben Nach unten
 
Alyssa
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Alyssa Zaidelle

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Here Be Dragons :: Charakterbögen :: Angenommen :: Weiblich-
Gehe zu:  
   
 Dieses Forum wurde für Google Chrome und die Auflösung 1920x1080 optimiert. Bei der Verwendung anderer Internetbrowser kann es zu Abweichungen im Design kommen.